Einführung





Wenn du schon UFO-Phänomene untersucht hast, bist du bereits vertraut mit der berüchtigten Orson-Welles-Radioübertragung von „Krieg der Welten und Die Invasion vom Mars“ vom 30. Oktober 1938. Dieses fiktive Radio-Hörspiel einer Invasion der Erde durch „Aliens“ hat eine globale UFO- und Außerirdischen-Hysterie lange vor dem UFO-Absturz nahe Roswell, N.M., von 1947 entfacht.

AI German coverWährend der letzten 60 Jahre seit dem mutmaßlichen Roswell-Absturz gab es zehnt ausende gem eldete UFO- Sichtungen. Eine globale Hysterie um „Beweise“, die als Belege für außerirdische Phänomene angenommen wurden, tauchte auf. Gleichzeitig hat die unerbittliche Verleugnung dieses Phänomens durch die US-Regierung einen ununterbrochenen Wirbel um Anklagen, Anschuldigungen, Gegenbeschuldigungen, verdeckten Verschwörungstheorien, verrückte Randgebietsspekulationen, „wissenschaftliche Untersuchungen“ und so weiter und so weiter bis zum geht nicht mehr und eine wachsende Anzahl von ähnlichen, angeblich „gefährlichen Begegnungen“ ausgelöst.

Mein erster Gedanke, als ich das Paket mit den Dokumenten erhalten hatte, war: „Das ist nur ein anderes Set von Majestic-12 Dokumenten.“ Ich beziehe mich auf ein „mysteriöses Pak

et“, das, wie man berichtet, im Jahre 1984 per Post empfangen wurde, kurz nach dem Tod des letzten überlebenden Mitglieds eines sogenannten „Majestic-12“- Komitees, das kurz nach dem Roswell-Zwischenfall von 1947 angeblich von Präsident Harry Truman organisiert worden war.

Es gab mehrere Gemeinsamkeiten zwischen den „Majestic-12“-Dokumenten und dem Paket, das ich von Frau MacElroy erhalten habe. Im Falle des Ersteren wurde ein Paket von einem anonymen Absender ohne Rückadresse versendet. Es beinhaltete eine nicht entwickelte Filmrolle. Das ist alles. Auf der Filmrolle waren Fotos von Dokumenten, von denen der Empfänger annimmt, dass sie authentisch sind, und seine Kollegen, deren eigennütziges Interesse, das heißt ihr Lebensunterhalt, stark von öffentlicher Aufmerksamkeit und Glaubwürdigkeit ihnen gegenüber als „führende Autoritäten“ auf dem Gebiet der UFO-Phänomene abhängt. Sie haben seitdem unerbittlich daran gearbeitet „Beweise“ zu entdecken, dass die Dokumente authentisch sind. Natürlich leugnen Regierungsvertreter alles, was in den Dokumenten behauptet wird, und generell alles, was mit dem Thema Außerirdische zu tun hat.

Zusätzlich wurde das Thema gründlich überlastet mit offensichtlich falschen Berichten, verrufenen Quellen, Gerüchten, produzierten Unwahrheiten, Missverständnissen, fehlenden Informationen, hinzugefügten unzutreffenden Informationen und unzähligen anderen widersprüchlichen Verwicklungen, welche das ganze Thema lächerlich oder als Wissenschaft unmöglich machten. Dies könnte absichtlich sein oder lediglich eine Reflektion des allgemeinen Chaos und der Barbarei, die die Menschheit ist.

Was Verleugnung und Vertuschung durch die Regierung angeht, haben die Ereignisse vom 11. September 2001 für mich ganz offensichtlich gemacht, dass die US-Regierung durch unverhohlenes Anlügen seiner eigenen Bürger in jeder Hinsicht jegliche Spur von Vertrauen zerstört hat, dass das amerikanische Volk und die Welt in sie gesetzt haben mögen in die „Ehrlichkeit“ der amerikanischen Regierung, des Militärs, des Geheimdienstes, sogar während des Vietnamkriegs, der Watergate-Affäre und vieler ähnlicher Vertrauensbrüche.

Ungeachtet der großen Anzahl von „UFO-Sichtungen“, unzählbaren Berichten von „Entführungen durch Außerirdische“ und „nahen Begegnungen“ mit Außerirdischen, die beinahe die ganze prähistorische und aufgezeichnete menschliche Geschichte durchziehen, finde ich nur einen zugrundeliegenden, vereinigenden, unanfechtbaren, unumstößlichen gemeinsamen Nenner, der alle diese Daten durchdringt:

Wenn man annimmt, dass subjektive Realität oder Überzeugungen von Individuen ein akzeptabler Beweis sind, dann gibt es keine allgemeine Übereinkunft, über „Beweise“, dass UFOs und/oder außerirdische Lebensformen existieren, egal ob auf Regierungszugeständnissen basierend, auf physischen Beweisen, auf Indizienbeweisen oder auf subjektiven Daten.

Es gibt verschiedene Ableitungen, die ich aus dem Mangel an Einigung bei Regierungszugeständnissen oder physischen Beweisen erschließen kann, dass nämlich solche Dinge real sind, wenn sie überprüft werden, und zu einer tragfähigen Lösung dieses Problems führen können.

Deduktion:

Trotz der umfangreichen Sammlung von subjektiven Indizien und objektiven „Beweisen“ von außerirdischen Aktivitäten auf der und um die Erde, sind die Existenz und Absichten und die Aktivitäten von Außerirdischen versteckt und mysteriös geblieben.

Deduktion:

Allgemein vereinbarte Beweise von außerirdischem Leben basieren auf subjektiven Daten, Regierungszugeständnissen, physischen und Indizienbeweisen und sind den widersprüchlichen, eigennützigen Interessen unterworfen, welche derartige Beweise unerreichbar machen.

Zusammengenommen verlangen diese Deduktionen die eindeutige Frage:

Wenn außerirdische Lebensformen existieren, warum gibt es keine beständige, direkte, offene, interaktive Kommunikation zwischen der Menschheit und den Außerirdischen?

Glücklicherweise erfordert subjektive Realität keinen Nachweis oder „Beweis“. Deshalb habe ich mich entschieden dieses Buch zu schreiben, um eine subjektive Kommunikation, die ich von Frau MacElroy erhalten habe, an die Menschen, die vielleicht daran interessiert sind, weiterzureichen.

Ich persönlich nehme nicht an, dass irgendetwas von dem, was ich von Frau MacElroy erhalten habe, in irgendeiner Form authentisch ist, außer der Umschlag und die Papiere in diesem Umschlag. Ich kann nichts davon beweisen. Tatsächlich kann ich nicht wirklich nachweisen, dass es jemals so eine Person wie Frau MacElroy gegeben hat, außer einer Stimme, die ich im Jahre 1998 über das Telefon gehört habe. Die Stimme könnte irgendjemand gewesen sein. Ich persönlich habe kein eigennütziges Interesse an UFO-Forschung. Ja, ich habe einige Bücher über unsterbliche spirituelle Wesen geschrieben – weil ich an diesem Thema interessiert bin. Aber ich habe nicht genügend von diesen Büchern verkauft, so dass nicht einmal die Zeit bezahlt ist, die ich dafür aufgewendet habe. Ich verdiene mein Leben als kleiner Wirtschaftsberater.

Es ist weder meine Absicht irgendeine Unfähigkeit, Mysterien außerirdischer Existenz wahrzunehmen oder zu verstehen, zu begründen, zu erklären, zu rechtfertigen oder zu beheben. Noch ist beabsichtigt irgendjemanden zu unterrichten, zu überzeugen und zu unterstützen, dass irgendeines von diesen Phänomenen existiert. Des Weiteren ist es irrelevant, was ich vielleicht oder vielleicht nicht über etwas davon denke.

Dazu kommt, dass ich alle Originaldokumente verbrannt habe, die ich von Frau MacElroy erhalten habe, den Umschlag ebenfalls. Ich will nicht den Rest meines Lebens damit verbringen von UFO-Forschern, Regierungsagenten, Boulevard-presse, UFO-Verteidigern und ebenso von Mythenzerstörern oder sonst jemandem gejagt zu werden. Jeder „Beweis“ oder Versuch die Behauptung, dass Frau MacElroy 1947 tatsächlich einen Außerirdischen interviewt hat, zu bestätigen, muss von anderen erbracht werden.

Ripley sagt: „Glaube es oder nicht.“

Ich sage: „Was für dich wahr ist, ist wahr für dich.“

 

 

Lawrence R. Spencer

Herausgeber

____________